Dienstag, 6. Juni 2017

meine ersten Versuche

Holunderblütensirup

Rezept:
10-15 Holunderdolden
15-25 g Zitronensäure oder wahlweise Saft von 1-2 Zitronen
1 Kg Vollrohrzucker
1 Liter Quell-Wasser oder energetisch äquivalent*

Das obige Rezept ist ein Grundrezept und kann in Menge und Zutaten erweitert oder ergänzt werden, z.B. beim Einlegen der Dolden noch Limetten- oder Orangenscheiben dazwischen schichten. Die reifen Holunder Dolden werden optisch auf kleine Tierchen untersucht und evtl abgeschüttelt. Beim intensiven Waschen der Dolden würde der Geschmack verloren gehen. Dann werden die Dolden mit dem Wasser für 24 Stunden angesetzt, durch regelmässiges Schütteln erhöht sich das Geschmackserlebnis. Dieser Ansatz wird dann durch ein sehr feines Sieb/Passiertuch abgeseiht und mit den restlichen Zutaten: Zucker und Zitrone erhitzt. Durch das Erhitzen löst sich der Zucker besser. Wenn der Sirup aufkocht, nochmals vorsichtig durchrühren und in gut gespülte Bügelflaschen abfüllen. Wenn die Flaschen abgekühlt sind Etiketten drauf und verschenken oder noch besser an den heissen Tagen selber als Schorle geniessen. 

Grüsse aus dem südlichen Ende des Gartens
Pierre

Keine Kommentare:

Kommentar posten